Neues Ziel: Platz 4

Feldhockey, 1.Verbandsliga: Heidenheimer SB – SG Villingen-Schwenningen 1:2 (0:0) Die Hockey-Herren der SG Villingen-Schwenningen darf sich von der Couch aus über den frühzeitigen Klassenerhalt freuen und richtet den Blick durch den Auswärtssieg in Heidenheim auf Rang vier. „Mit dem Klassenerhalt ist es eine gelungene Saison, die wir nun gerne mit dem vierten Platz krönen möchten“, setzt SG-Trainer Philipp Bauer ein neues Ziel.

Gesichtert von der Couch

Bereits am frühen Samstagabend herrschte für die Hockey-SG Klarheit in puncto Ligaverbleib. Die TSG Bruchsal verlor zuhause gegen den TSV Ludwigsburg mit 1:3. Die Nachricht verbreitete schnell Optimus bei den Doppelstädtern, die dadurch ohne Druck in das vorletzte Saisonspiel beim Heidenheimer SB angehen konnten.

Ganz im Gegensatz zum Team von der Ostalb, das als Schlusslicht auf einen Sieg angewiesen war, um noch eine geringe Restchance zu haben. Doch die Hockey-SG erwischte den besseren Start und spielte sich mehrfach gefährlich in den Schusskreis. Erst gegen Mitte der ersten Halbzeit kam Heidenheim besser zu Recht und belagerte kurzzeitig das von SG-Keeper Tobias Schuster gehütete Tor. Trotz einiger Strafecken war die Defensive der Gäste nicht zu überwinden. Weil sich beiden Mannschaften keine hochkarätige Gelegenheit zum Abschluss ergab, blieb es zur Pause torlos. Erst mit den nachlassenden Kräften im zweite Spielabschnitt stieg die Anzahl der Torchancen erheblich.

Villinger Jonathan Baab auf falscher Seite

Ausgerechnet der ehemalige SG-Spieler Jonathan Baab war Nutznießer einer konfusen Kreisszene und überliste Keeper Schuster mit der Rückhand zum 1:0 für Heidenheim (43.). Nach kurzen Protestversuchen lieferte die Spielgemeinschaft mit dem Ausgleich die passende Antwort auf dem Feld. Das schnelle Umschalten von Mittelfeldspieler Jonas Maier und der Blick von Jens Rosenberger für Sturmkollege Marcel Rohrer, dessen Direktabnahme vom langen Pfosten aus brachte das 1:1(46.) Ein Treffer mit Wirkung: Rohrer luchste dem letzten Heidenheimer den Ball ab und revanchierte sich bei Rosenberger, der nur noch ins leere Tor zum 1:2 schieben musste. (50.)

Marcel Rohrer war mit seinen zwei Torbeteiligungen mitentscheidender Faktor beim Sieg in Heidenheim. © Direvi

Trotz Chancenplus spannend bis zum Schluss

Bei den Gastgebern von der Brenz schien die Luft raus zu sein, wodurch sich den Hockey-Herren zahlreiche Kontermöglichkeiten ergaben. Magnus Pinnekamp (55.), Oliver Oehrle (57.) und auch Torschütze Rosenberger (58.) verpassten es den dritten Treffer nachzulegen und für die vorzeitige Entscheidung zu sorgen. Eine Strafecke vom umtriebigen Linksaußen Tobias Dietz flog knapp über den Querbalken (61.) Der knappe Spielstand ließ Heidenheim am leben. Die letzten fünf Minuten erhöhte die Heimelf nochmal das Risiko. Doch auch eine letzte Strafecke (69.) lief Villingen-Schwenningen problemlos ab und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. „Von allen Jungs eine richtig gute Leistung. Spielerisch haben wir unseren Plan hervorragend umgesetzt. Im Aufbauspiel und im Abschluss wäre aber mehr möglich gewesen, dann wäre der Sieg auch höher ausgefallen“, glaubt ein zufriedener SG-Trainer Philipp Bauer.

Mit nun 17 Punkten schiebt sich die SG Villingen-Schwenningen vorbei an Lahr/Offenburg auf Platz vier und hat zwei Zähler mehr als in der Vorsaison auf der Habenseite. In zwei Wochen geht es zum Abschluss zum Titelanwärter HC Konstanz.

Es spielten: Tobias Schuster – Oliver Oehrle, Marc Kling (C), Christian Uhrig – Joshua Bruns, Tobias Dietz, Jonas Maier, Magnus Pinnekamp, Peter Simon – Philipp Bauer, Marcel Rohrer (1), Jens Rosenberger (1).

nächsten Termine

November 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
  • Auswärtsspiel Mädchen A
  • Heimspiel Mädchen D
18
  • Auswärtsspiel Mädchen B
19
20
21
22
23
24
25
  • Auswärtsspiel Mädchen C
  • Heimspieltag der Herren
26
27
28
29
30

letzte Ergebnisse

Herren
SG - HC Konstanz - 0:2
SG - TSV Ludwigsburg - 1:0

Damen
HCV - TSG Heilbronn - 1:5
HCV - SG HSB / HCSA - 0:4

Jugend
HC Konstanz - mjB - 3:0
HC Esslingen - Mädchen B - 0:2