Länderspiel zur Einweihung

VS-Villingen – Verbunden durch ein paar grüne synthetische Grashalme. Die beiden benachbarten Sportvereine VfB Villingen und HC Villingen teilen sich nicht nur den neuen Kunstrasen im Friedengrund, sondern kommen sich auch als Gemeinschaft immer näher. Mit der zweitägigen Eröffnungsfeier am Freitag, den 29. und am Samstag, den 30. Juni, findet dieses Zusammenwirken seinen vorläufigen Höhepunkt, inklusive eines Länderspiels.

Ein Blick für die Geschichtsbücher – mit dem neuen Kunstrasen ändert sich einiges beim HCV. Das Spielgeschehen findet jetzt auf der anderen Seite statt. © Direvi

Aus Nachbarn wurden Freunde

Manchmal bedarf es eben nur „Kleinigkeiten“, um zwei Parteien näher zu bringen. Beim Hockey-Club Villingen (HCV) und Verein für Bewegungsspiele Villingen (VfB) war es zweifelos das gemeinsame Bestreben einen Kunstrasen zu bauen. Rauchende Köpfe, kontroverse Debatten im Gemeinderat und viele Arbeitsstunden waren nötig, ehe der langersehnte Platz im Friedengrund im Frühjahr 2018 für rund 700.000 Euro fertiggestellt wurde. „Wir sind wirklich sehr zufrieden mit dem Ergebnis“, sagen die Verantwortlichen Vereinsvertreter Joachim Oberecker, Dieter Pohl und Heinrich Drzyzga.

Das soll nun gebührend gefeiert werden. Zunächst am Freitag, den 29. Juni, im kleineren Kreis mit etwa 100 geladenen Gästen aus Vereinen, den amtierenden Oberbürgermeister Dr. Rupert Kubon, Kollegen aus der Kommunalpolitik und den am Bau beteiligten Firmen. Dafür steht am Samstag, den 30. Juni allen Schaulustigen im großen Rahmen die Türen und Tore offen, wenn es gleich zu mehreren sportlichen Höhepunkten kommt.

Länderspiel #U21GERENG

Die A-Junioren des VfB Villingen begrüßen mit dem FC Schaffhausen, den Erstplatzierten aus der Schweizer Junioren League zur offiziellen Platzeinweihung der Fußballer (12 Uhr). Anschließend ertönen im Friedengrund die englische und deutsche Nationalhymne. Hier treffen die weiblichen U21-Nationalteams von Deutschland und England in einem Testspiel aufeinander (15 Uhr). Erst möglich geworden ist dies durch den zum ehemaligen Villinger Hockeyspieler Daniel Weißer, der inzwischen beim Bundesligisten HC Ludwigsburg in der sportlichen Verantwortung steht. So konnte das lukrative Länderspiel aus der Barockstadt in den Schwarzwald verlegt werden. Daran angebunden ist ein Schnuppertraining (17 Uhr) bei dem einige der Hockey-Nationalspielerinnen Tipps und Hilfestellungen geben werden.

Ob daran auch der SERC-Manager Jürgen Rumrich teilnehmen wird bleibt abzuwarten. Sicher ist, dass der Sportliche Leiter der Wild Wings mit zwei Eishockeyspielern zu Gast sein wird. „Sie werden mit Hockeyschlägern ihr Können vorführen und anschließen für eine Autogrammstunde zur Verfügung stehen“, bestätigt Dieter Pohl, VfB-Vorsitzender für Finanzen und Mitorganisator einen weiteren Höhepunkt.

Wildestecke 1.1 – Sommeredition

Zum Abschluss der sportlichen Einweihung (ab 18 Uhr) darf dann zusammen gefeiert werden. Allen Mitgliedern, Vereinsfreunden, Beteiligten und Gästen erwartet rund um das Gelände jede Menge Platz zum Anstoßen und Essen auch musikalische Unterhaltung zum Tanzen bis spät in die Nacht.

 

 

nächsten Termine

November 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
  • Auswärtsspiel Mädchen A
  • Heimspiel Mädchen D
18
  • Auswärtsspiel Mädchen B
19
20
21
22
23
24
25
  • Auswärtsspiel Mädchen C
  • Heimspieltag der Herren
26
27
28
29
30

letzte Ergebnisse

Herren
SG - HC Konstanz - 0:2
SG - TSV Ludwigsburg - 1:0

Damen
HCV - TSG Heilbronn - 1:5
HCV - SG HSB / HCSA - 0:4

Jugend
HC Konstanz - mjB - 3:0
HC Esslingen - Mädchen B - 0:2