Hockeyregeln

Warum macht Hockey soviel Spaß?
  • weil es fair und anständig gespielt wird
  • weil Geschicklichkeit viel mehr zählt, als Körperkraft
  • weil man schnell mitspielen kann
  • weil es Spaß macht den Gegner durch Geschicklichkeit auszuspielen
  • weil das regelmäßige Training mit Freunden Spaß macht
  • weil wir regelmäßig Meisterschaftsspiele mitspielen
  • weil nicht jeder Hockey spielt
  • weil es bei uns viel Abwechslung und nur nette Leute gibt
 Wie das Spiel beginnt
 
Der Anstoß
Bei Spielbeginn und nach Torerfolgen wird der Ball vom Mittelpunkt des Spielfeldes aus in
beliebiger Richtung ins Spiel gebracht. Spieler beider Mannschaften dürfen die Mittellinie
unmittelbar nach dem Anstoß überschreiten.
 
Das Bully
Nach Spielunterbrechungen, die nicht durch Regelverstöße entstehen (z.B. Ball in den
Schienen des Torwarts oder Verletzung eines Spielers), wird das Spiel durch ein Bully an der
Stelle wieder aufgenommen, wo sich der Ball zur Zeit der Unterbrechung befand, in jedem
Fall aber außerhalb der Schusskreise.
Bei der Ausführung stehen sich zwei Spieler frontal gegenüber, ihre linken Schultern und
flachen Schlägerseiten weisen zum jeweils gegnerischen Tor, zwischen ihnen liegt der Ball.
Alle anderen Spieler halten einen Abstand von 5m (Feldhockey) bzw. 3m (Hallenhockey).
Beim Bully berühren die Schläger zunächst den Boden rechts neben dem Ball, dann den
gegnerischen Schläger über dem Ball, beides dreimal hintereinander.
Erst danach darf der Ball gespielt werden!

Wie der Ball gespielt wird
Er (der Ball natürlich) darf nur mit der flachen Schlägerseite gespielt werden. (Die Kante des
Schlägers zählt zur flachen Seite.)
Der Torwart darf ihn auch mit den Füßen flach kicken, bei Abschlag und Freischlag muss er
ihn allerdings mit dem Schläger spielen.

 
Im Feld- und Kleinfeldhockey darf der Ball:

  • geschlagen, geschoben, geschlenzt und gehoben werden.
  • Er soll flach gespielt werden.
  • Hohes Zuspiel ist erlaubt, wenn dabei kein anderer Spieler gefährdet wird.
  • Der „Chip“, ein absichtlicher hoch geschlagener Ball, ist nur als Torschuss erlaubt.
  • Torschüsse bzw. Schlenz- und Hebebälle sind bei korrekter Ausführung in jeder Höhe erlaubt.
 
Im Hallenhockey darf der Ball:
 
  • nicht geschlagen werden.
  • Er muss flach zugespielt werden.
  • Schlenz- und Hebebälle sind nur als Torschuss im Schusskreis in jeder Höhe erlaubt.

Tor oder kein Tor?

Gültig:

  • Nur wenn der Angreifer den Ball innerhalb des Schusskreises berührt hat – auch wenn ihn danach ein Verteidiger oder der Torwart noch berührt.
  • Wenn der Ball die Torlinie vollständig überschritten hat.
 
 
Ungültig:
 
  • Wenn ein von außerhalb des Schusskreises geschossener Ball ins Tor geht, auch wenn ihn im Kreis noch ein Verteidiger oder der Torwart berührt hat (dann gibt es nämlich eine „Lange Ecke“ im Feldhockey, sonst Abschlag)

Der Torwart
Der jugendliche Torwart muss eine vollständige Ausrüstung tragen, auch der Schläger gehört dazu!
Der Torwart soll Tore verhindern!

 
Er darf:
  • den Ball mit dem Körper anhalten oder ablenken,
  • ihn kicken,
  • ihn mit dem Schläger spielen.
Er darf nicht:
  • den Ball mit der Hand wegschlagen oder wegwerfen,
  • ihn gefährlich hoch kicken,
  • ihn abdecken, blockieren oder festhalten.

nächsten Termine

November 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
  • Auswärtsspiel Mädchen A
  • Heimspiel Mädchen D
18
  • Auswärtsspiel Mädchen B
19
20
21
22
23
24
25
  • Auswärtsspiel Mädchen C
  • Heimspieltag der Herren
26
27
28
29
30

letzte Ergebnisse

Herren
SG - HC Konstanz - 0:2
SG - TSV Ludwigsburg - 1:0

Damen
HCV - TSG Heilbronn - 1:5
HCV - SG HSB / HCSA - 0:4

Jugend
HC Konstanz - mjB - 3:0
HC Esslingen - Mädchen B - 0:2