Drei Punkte im Gepäck

Kleinfeld, inoffizielle Runde: Die weibliche Jugend A ist weiterhin auf Punktejagd. Nachdem sie beim vergangen Spieltag in Tübingen mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise in den Schwarzwald antrat, packten die Mädels aus dem Schwarzwald am vergangenen Wochenende den nächsten Dreier oben drauf.
„Das ist echt der Wahnsinn! Welche Entwicklung die Mannschaft im letzten Jahr gemacht hat, ist wirklich toll“, freut sich das Trainerduo Furtwängler/Nopper. „Spiele gewinnen und vor allem: Tore schießen – das passiert nicht ausversehen“, so Furtwängler. Die weibliche Jugend A beschert sich den torreichsten Spieltag ihrer Laufbahn und kann damit mehr als zufrieden sein.

HC Esslingen – HC Villingen 4:3 (3:1):
Das erste Spiel gegen eine technisch sichere Esslinger Mannschaft, verliert die weibliche Jugend mit 3:4.

Das 1:0 auf Seite der Esslinger fiel bereits in der 5. Minute, nachdem sich einige Unstimmigkeiten im Abwehrverhalten der Villinger Mannschaft bemerkbar machten. Der HC Esslingen hatten zu oft freies und ungestörtes Spiel. Die Villinger Hintermannschaft hielt trotz alledem dagegen, Torhüterin Sophie Hilsenbeck verteidigte souverän. Es gelang immer wieder, die laufstarke Josephine Müller über den rechten Außenflügel anzuspielen und mehrmals gefährlich in den gegnerischen Schusskreis zu schicken.
Esslingen nutze die Abstimmungsprobleme der Villinger Abwehrreihe und erspielte sich einige Torchancen durch kurze Ecken. So gelang es den Esslingerinnen, ihre Führung auf 3:0 (11./17.) auszubauen. Kurz vor Schluss, fiel der erlösende Treffer für die Villingerinnen. Luisa Lauinger schob den Ball direkt in die rechte Ecke am herauslaufenden Torwart vorbei (22.) und schickte die beiden Mannschaften mit dem Halbzeitstand von 3:1 in die Pause.

Die Halbzeitansprache zeigte Wirkung. Villingen kombinierte über das Mittelfeld mit einer starken Lotta Rediker und schaffte es vermehrt im gegnerischen Schusskreis die Bälle zu platzieren. Zunächst verpufften die Torchancen allerdings. Dem HCV gelang es nicht, den Ball im Tor zu versenken. Es waren die Esslingen, die abermals vermehrt Strafecken herausholen konnten, und ihre Führung auf 4:1 ausbauten (35.).
Danach wendete sich das Blatt und der Schalter legte sich um. Die Mädels aus Villingen wollten den nächsten Treffer, agierten stark im Zweikampf und erspielten sich gute Möglichkeiten nach vorne. Nachdem eine Strafecke der Esslinger abgewehrt werden konnte, nutzte Theresa Reiser die Möglichkeit, behielt einen kühlen Kopf und schoss den Ball platziert vom Schusskreisrand links am Torwart vorbei.
Villingen war am Drücker. Immer wieder kombinierten sie geschickt und setzten sich im Zweikampf gegen den HC Esslingen durch. Nach einem Freischlag zugunsten der Villingerinnen, setzte sich Josephine Müller stark auf der rechten Außenbahn durch, legte den Ball im Schusskreis nach links auf die freistehende Theresa Reiser ab, die den Ball daraufhin souverän im Tor unterbrachte (46.). Der HCV drückte auf den Ausgleich, hatte noch einige gefährliche Torchancen auf dem Schläger, konnte sie aber nicht im gegnerischen Tor versorgen. So endete die Partie mit einem knappen 3:4.

TSG Reutlingen – HC Villingen 2:5 (1:2):
Das Hinspiel gegen Reutlingen hatten der HC Villingen mit 1:0 für sich entscheiden können. Diese Partie sollte allerdings kein Durchmarsch werden.

Mit der Anstrengung des vorigen Spiels gegen Esslingen in den Knochen, starteten die Villingerinnen etwas verschlafen in die erste Halbzeit, gingen aber trotzdem durch ein frühes Tor (5.) von Josephine Müller in Führung. Zu oft agierten der HCV unsicher und ließ sich in den eigenen Schusskreis drängen. Kim Bauch und Sophie Hilsenbeck entschärften einige Angriffe der TSG und hielten ihre Weste sauber. Nach einem Zuspiel von Verteidigerin Jule Pallenbach, setzte sich Josephine Müller gegen den starken Torwart der Reutlinger durch und baute die Führung der Villingerinnen aus (16.). Reutlingen schaffte es dennoch, ihrerseits ein Tor zu verbuchen und erzielte noch vor der Pause den Anschlusstreffer (23.).

Die zweite Halbzeit nutzen die Gäste aus dem Schwarzwald dann eindeutig für sich. Bereits fünf Minuten nach Anpfiff (30.) versorgte Theresa Reiser nach Zuspiel von Josephine Müller den Ball im gegnerischen Tor. Die Hintermannschaft mit Anna Eschbach klärte die gegnerischen Angriffe geschickt und die Stürmer um Nathalie Kurz und Tamina Wiebler wurden in Szene gesetzt. Immer wieder war es das Doppelpack um Jule Pallenbach und Josephine Müller, das sich gemeinsam dem Weg in den gegnerischen Schusskreis bahnte. Josephine Müller scheiterte allerdings oft am starken Reutlinger Keeper, der sie regelmäßig von den Beinen holte.
Villingen erspielte sich trotzdem weiterhin gute Chancen durch eine zweikampfstarke Ronja Röttele im Sturm. Luisa Lauinger konnte nach einigen ungenutzten Chancen die Führung der Villinger weiterausbauen und erhöhte auf 4:1 (34.). Die Heimmannschaft aus Reutlingen nutze daraufhin ihrerseits einen nicht sauber geklärten Ball im Schusskreis (38.) und erhöhte auf 4:2. Und wieder waren es die Ecken, die den Gegnern der Villingerinnen gefährliche Torchancen ermöglichten. Es war Elin Löffler, die allerdings goldrichtig auf der Linie stand und einen weiteren Treffer verhinderte. Im Gegenzug machte Josephine Müller ihren Hattrick perfekt und erzielte kurz vor Ende das 5:2 (46.) für den Hockey-Club Villingen.

Bisher sichert sich die weibliche Jugend mit sechs Punkten aus vier Spielen den zweiten Tabellenplatz. Es bleibt weiterhin spannend. Personell muss die Mannschaft allerdings ab dem letzten Spieltag im September auf drei Stammkräfte verzichten: Josephine Müller und Luisa Lauinger treten beide ein Auslandsschuljahr in den USA an, Lotta Rediker wird ein Schuljahr in Neuseeland verbringen.

Es spielten: Sophie Hilsenbeck – Anna Eschbach, Jule Pallenbach, Luisa Lauinger (2), Kim Bauch, Elin Löffler – Lotta Rediker, Theresa Reiser (3) – Ronja Röttele, Tamina Wiebler, Nathalie Kurz, Josephine Müller (3).

WhatsApp Image 2017-07-03 at 14.47.31

Waren erneut erfolgreich – die Mädels der weiblichen Jugend A.

 

 

 

nächsten Termine

September 2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
  • Hockeylager
7
8
9
10
11
12
13
  • Heimspiel der Herren
14
  • Heimspiel der mJB
15
  • Heimspiel der Herren
  • Auswärtsspiel der Mädchen A
  • Auswärtsspiel der Knaben A
16
17
18
19
20
21
  • Auswärtsspieltag der Mädchen B
  • Auswärtsspieltag der wJB
  • Endrunde mJB
22
  • Auswärtsspiel der Herren
  • Endrunde mJB
  • Spieltag der Knaben C
23
24
25
26
27
28
29
  • Auswärtsspiel der Herren
  • Endrunde Knaben A
  • Endrunde Mädchen A
30

letzte Ergebnisse

Herren
SG - HC Konstanz - 0:2
SG - TSV Ludwigsburg - 1:0

Damen
HCV - TSG Heilbronn - 1:5
HCV - SG HSB / HCSA - 0:4

Jugend
HC Konstanz - mjB - 3:0
HC Esslingen - Mädchen B - 0:2